Leisure Suit Larry 1

[STRG] + [ALT] + [X] drücken bei der ersten Frage, um bei den folgenden Fragen vorbei zu kommen.

Komplettlösung

Larry beginnt seinen Feldzug vor einer heruntergekommenen Bar, die er sogleich betritt. Da die Dame am Tresen bereits vergeben ist, setzt sich Larry und bestellt einen Whiskey bei Barkeeper Lefty. Pfiffig, wie unser Freund nunmal ist, verfrachtet er das Getränk nicht in seinen Rachen, sondern ins Inventar. Danach gilt es, die Bar weiter zu erforschen. Im Flur vor der Toilette (linker Durchgang) bittet ein Betrunkener Larry um einen Drink. Als "Barmherziger Samariter" wird natürlich sofort der Whiskey hergegeben und im Gegenzug gibt es zwar nicht das berühmte letzte Hemd, dafür aber eine handliche Fernbedienung(ohne Fernseher...). Da Larry schon immer ein naturverbundener Bursche war, nimmt er noch schnell die Rose vom Tisch, bevor er im WC verschwindet. Dort lassen sich neben witzigen Sprüchen auch wichtige Informationen auf den Wänden finden (einfach mehrmals die Wand angucken). Im Waschbecken entdeckt Mr. Laffer einen wertvollen Ring, der natürlich nicht zum Fundbüro, sondern ins Inventar gehört. Nun gilt es, die Bereiche hinter der roten Tür im Barraum zu erforschen. Nach dem höflichen Klopfen fragt jemand nach dem Paßwort, welches belesenen Menschen wie Larry natürlich nun bekannt ist (KEN SENT ME). Ein Klotz von Mann versperrt den Treppenaufgang im Hinterzimmer und ein ausgeschalteter Fernseher steht nutzlos in der Ecke, weil der An/ Aus - Schalter abgebrochen ist. Doch zum Glück läßt sich das TV - Gerät auch mit der Fernbedienung starten. Aufgrund des langweiligen Programms wechselt Larry 6x den Kanal, bis er die perfekte TV-Kost für den Treppenwächter gefunden hat, der ihn nun nicht mehr am besteigen der Treppe hindert. Das Zimmer im Obergeschoß wird von einer "käuflichen Dame" bewohnt, der Larry aber wegen mangelnder Sicherheitsvorkehrungen JETZT noch keinen Besuch abstatten will! Statt dessen greift er sich die Schachtel Pralinen und flüchtet aus dem Fenster. Beim Versuch, die Feuerleiter zu benutzen, stürzt er ab und landet hart im Müllcontainer, wo sich aber ein alter Hammer finden läßt. Vor der Bar ruft Larry ein Taxi (Schlägertypen machen die Gebiete sehr(!) unsicher) und läßt

sich zum Kasino kutschieren. Bei der Ankunft bezahlt er(wichtig!) und steigt aus. Im Bild vor dem Kasino wird Larry irgendwann einmal auf einen Verlierer aus dem Kasino treffen, der ihm einen

Apfel andrehen möchte. Auch hier sollte er großzügig dem Angebot zustimmen und einen Apfel erwerben. Im Kasino füllt sich Larry die Taschen mit Gewinnen(Saven, saven, saven...) und schlendert dann zum Lift hinüber. Im Aschenbecher findet er die Mitgliedskarte einer Disco,

die das Inventar ergänzt. Bei Gefallen lohnt sich vielleicht ein Besuch im Kabarett(rechts unten ist

noch ein Sitzplatz für Larry frei). Nun läßt sich Larry per Taxi zum 24h-Laden fahren, um dem Kaufrausch zu verfallen. Ein Magazin, ein Sonderposten Wein und ein Präservativ sollten ins Inventar wandern und natürlich bezahlt werden(Ladendiebe werden sehr hart bestraft!). Vor dem Laden begegnet Larry ein Stadtstreicher, dem er großzügig seinen Wein schenkt. Prompt erhält er

von dem Mann ein altes Taschenmesser. Mit den Nummern "555-6969" und "209-683-6858" sollten sinnvolle Telefongespräche geführt werden können. Nun geht Mr. Laffer rechts den Bürgersteig entlang und kommt zur Disco, wo er dem Türsteher "seinen" Paß vorzeigt. Ein einzelnes, aber sehenswertes weibliches Wesen verdreht in der Disco sämtlichen Männern den Kopf. In Larrys unverschämter Art setzt er sich an ihren Tisch, nimmt Blickkontakt auf und flirtet was das Zeug hält. Nach einigen netten Geschenken(Ring, Rose, Pralinen) und der Aufforderung zum Tanz (Larry Laffer alias Schmittchen Schleicher...) ist Fawn (so heißt sie) gleich derart begeistert, daß sie gerne Mrs. Laffer werden würde. So eine Hochzeit geht leider ans Geld, aber man heiratet ja nicht alle Tage(oder?). Mit einem Batzen Geld verschwindet Fawn und Larry braust mit dem Taxi zur Kapelle, wo der 24h-Priester nach einem weiteren Batzen Geld die Trauung vollzieht. Dann geht es ab zur Honeymoon Suit im Kasino (4.Stock), wo Larry anklopft, Einlaß findet und mit seiner "Ehefrau" palavert. Fawn möchte Wein, doch von Zimmerservice hat das Kasinohotel noch nichts gehört. Im Radio hört Larry den Werbespott eines Alkohollieferanten, den er vom Telefon vor dem 24h-Shop anruft (555-8039). Er bestellt Wein, der direkt in die Suite geliefert wird. Er kehrt zu Fawn zurück, die nun in der Stimmung für mehr zu sein scheint, also legt sich Larry auf das Bett. Doch der Schein trügt.. Larry Laffer findet sich ausgeraubt ans Bett gefesselt wieder, kann sich aber mit dem Messer befreien und das Seil an sich nehmen. Mit dem letzten Notgroschen spielt er im Kasino um "Alles oder Nichts" und verdient sich abermals eine

goldene Nase. Mit dem Taxi geht es zurück zu Lefty's Bar. Bei der "käuflichen Dame" im Zimmer über der Bar entkleidet sich Larry, benutzt das Präservativ und ab geht es(oder auch nicht, denn alle folgenden Bett - Szenen sind zensiert...)! Nach dem Erlebnis entsorgt Larry das Präservativ, um sich keinen Ärger als Sittenstrolch einzuhandeln. Wieder verläßt er den Raum durch das Fenster und stellt fest, daß auf der Fensterbank eines Fensters neben der Brüstung der Feuerleiter eine Dosen mit dubiosen Pillen steht. Gemäß dem fachkundigen Bericht des Magazins bindet Larry ein Ende des Seils am Geländer fest, das andere schlingt er sich um die Hüften. Er klettert über die Brüstung, schlägt in krimineller Weise mit dem Hammer die Scheibe ein, klaut das Pillendöschen und klettert zurück. Larry entfesselt sich und saust mit dem Taxi zum Kasino, wo er per Lift in den 8. Stock gelangt. Er unterhält sich mit der Empfangsdame und gibt ihr schließlich die Pillen. Diese verschwindet und es bietet sich nun die Möglichkeit, per Knopfdruck den Penthouse - Lift zu öffnen... Natürlich nutzt Mr. Laffer diese Chance gnadenlos aus. Im Penthouse - Schrank(rechts im Schlafzimmer) findet Larry eine Gummipuppe, die er aufpustet. Beim "Spielen" bekommt diese ein Luftloch und zischt ab. Larry selbstverständlich hinterher... So gelangt er auf den Balkon, wo eine bildschöne Frau im Whirlpool sitzt. Larry gesellt sich zu ihr in das Wasser und schaut sie an. Er spricht sie an und bei näherer Untersuchung erfährt er ihren Namen: Eve! Und genau wie Adam & Eva scheint sie nur auf den sündigen Apfel zu warten. Larry gibt ihn gerne her, gewinnt er so doch sein erstes Spiel!

Tips: Sollte das Geld einmal zur Neige gehen sollte Larry rechtzeitig im Kasino seine Taschen füllen. Wein kann man nur bestellen, kauft man Fawns Wein im Laden, wird der Taxifahrer zum Trinker. Und Alkohol am Steuer...ist für Larry ungesund!

 

zurück